Angebote zu "Mittelalterlicher" (144 Treffer)

Kochen wie im Mittelalter
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was hat man im Mittelalter eigentlich gegessen? Welche Nahrungsmittel gab es und wie hat man sie zubereitet? Doris Fischer und Gisela Besau gehen in diesem wunderbaren Band der mittelalterlichen Küche auf den Grund. Dazu haben sie Schriftquellen wie mittelalterliche Kochbücher untersucht sowie die Archäologie und Archäobotanik zu Rate gezogen. Sie stellen Küchenutensilien und Herdstellen vor, erklären Sitzordnung und Tischsitten, nehmen Nahrungsmittel unter die Lupe und reden über Vorratshaltung und Konservierung. Auch Themen wie Hungersnöte und kirchliche Fastengebote kommen nicht zu kurz, schließlich haben sie die Ernährung der Bevölkerung stark beeinflusst. Über 50 leckere Mittelalter-Rezepte aus allen Jahreszeiten und eine Menge praktischer Tipps runden diesen fabelhaften Band ab. Backen Sie ihr eigenes Aschenbrot oder bereiten Sie ihren eigenen Fasan zu. So wird Geschichte zum Geschmackserlebnis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Rückenköcher Bogenköcher mittelalterlicher Köch...
25,90 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Rückenköcher in aussergewöhnlicher Optik Die aussergewöhnlic

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
Rückenköcher Bogenköcher mittelalterlicher Köch...
25,90 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Rückenköcher in aussergewöhnlicher Optik Die aussergewöhnlic

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 23.04.2019
Zum Angebot
Kochen wie im Mittelalter
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Ein gelungener Braten gehört zu den guten Küchentaten´´, sagte Wilhelm Busch. Und diese guten Küchentaten sind recht leicht zu vollbringen, weiß man um einige Tricks, die sich schon die Köche im Mittelalter zu eigen machten. Dieses Kochbuch bietet Ihnen eine reiche Auswahl: Ob köstliche Aufläufe, deftige Eintöpfe oder krosse Bratenstücke - die herrlich duftenden Köstlichkeiten sind bodenständige Gaumenfreuden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Kochen & Backen im Mittelalter als Buch von
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kochen & Backen im Mittelalter:Praktische Küchen-Rezepte fürs Lagerleben

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Mannheim-Sandhofen
59,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das frühmittelalterliche Gräberfeld auf der in einer Rheinschleife liegenden Gemarkung Sandhofen wurde 1992 entdeckt und von 1998 bis 2000 ausgegraben. Funde und Befunde werden im vorliegenden Band ausführlich in Text und Bild vorgestellt und anschließend ausgewertet. Die zugehörige, heute nicht mehr existierende Siedlung muss nördlich von Sandhofen und südlich des einst bedeutenden Fiskalhofes Schar gelegen haben. Es könnte sich um das im 13. Jahrhundert bei Schar genannte Geroldisheim handeln. Das Gräberfeld ist die wichtigste Quelle für die Anfänge der Siedlung. Die hier bestattete Gemeinschaft wurde in jeder Generation von einem Reiter angeführt, doch fehlen die in der Region sonst üblichen Ausstattungssymbole von Hofherren. Ungewöhnlich ist, dass wesentlich mehr Männer als Frauen beigesetzt wurden bei einem überraschend hohen Anteil alter Männer, darunter voll bewaffnete Veteranen. Mannheimer Geschichtsblätter Sonderveröffentlichung 12. Publikation der Reiss-Engelhorn-MuseenBand 86. Hrsg. von Hermann Wiegand, Alfried Wieczorek und Wilfried Rosendahl.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Kochen & Backen im Mittelalter
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Speisen und Getränke für rustikales Lagerleben oder höfische Pracht - egal ob fahrender Ritter, Landsknecht oder Marketenderin, am heimischen Herd oder im Feldlager, dieses Kochbuch gibt in praktischen, mittelalterlichen Küchen-Rezepten fürs Kochen & Backen im Mittelalter, die sich sowohl auf überlieferte Weise wie auch mit modernen Mitteln zubereiten lassen, Anleitungen zu einer spannenden Reise an die Lagerfeuer im Felde sowie die Herdstellen der Höfe und Backhäuser der Burgen.Von Käse, Brot und Met, von der Mandelmilch und Verjus bis zum Griebenschmalz oder dem aphrodisierenden Nostradamus-Rezept, Suppen, Eintöpfe, Lamm und Kaninchen, Fisch oder Fastenspeise, wer seine Speisen und Getränke fürs mittelalterliche Gewölbe oder fürs Lagerleben nach überlieferten Weisen herstellen will, der wird sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Küchenmägde und Burschen erfahren ohne Umschweife in einfachen, verständlichen Anleitungen, die aus mittelalterlichen Rezepten stammen, wie mit den entsprechenden Zutaten Liebesäpfel zu schmackhaften Soßen werden, wie sich Fische in Hirsche verwandeln und wie man am Drehspieß, im Lagertopf oder verschiedenen Pfannen schmackhafte Speisen zubereitet, Süßspeisen herstellt oder Brot am Feuer backt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Hermann von Salza und die Gründung des Deutscho...
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Hermann von Salza und die Gründung des Deutschordensstaats in Preußen. Reprint 1924/2009 - Autor: Erich Caspar 116 Seiten, Pb., Die folgende Untersuchung will nicht die oft geschilderten äußeren Ereignisse der Grtindungsgeschichte des Deutschordensstaats in Preußen nochmals in zusammenhängender vollständiger Darstellung vorführen. Ich setzte mir vielmehr die Aufgabe, dem Anteil Hermanns von Salza an diesen Dingen nachzugehen, und stieß dabei sehr bald auf grundlegende Probleme der Geschichte des Ordensstaats, die mir ihrem Umfang und ihrer Bedeutung nach von der bisherigen Forschung noch nicht einmal voll erkannt, geschweige denn gelöst zu sein scheinen. Es sind die Fragen nach dem inneren Wesen dieses einzigartigen staatlichen Gebildes. Man findet nur Antwort auf sie, wenn man die Bemühungen seines Schöpfers, des großen Hochmeisters, von den ersten Anfangen an Schritt für Schritt verfolgt, und dabei nicht bloß das, was er erreicht, sondern ebenso sehr das, was er ursprünglich erstrebt hat, ins Auge faßt. Es handelt sich, kurz gesagt, um die Verknüpfung, welche Hermann von Salza seiner Staatsgründung mit den beiden Weltgewalten des Zeitalters, dem Kaisertum und dem Papsttum, geben wollte, um den Kampf widerstreitender Ideen, der dadurch über der Wiege des neuen staatlichen Gebildes entfesselt wurde, und um den Einfluß, den dieser Kampf auf die weitere Entwickelung des Ordensstaats geübt hat. Königsberg, im Herbst 1924. E. Caspar. Hermann von Salza als Vermittler zwischen Kaiser und Papst S. 1. - Die Biographie von A. Koch S. 3. - Hermann in der Spezialliteratur zur Ordensgeschichte S. 4. - Die Aufgabe S. 4. I. 5-18 Das burzenländische Unternehmen S. 5 ff. Die Privilegien des Königs Andreas II. von Ungarn S. 5. - Rechtsstellung des burzenländischen Ordensgebiets S. 6. - Exemtion und Sprengung des Diözesanverbands S. 7. - Eigen des h. Petrus S. 8. - Ungarische Reaktion und Vertreibung des Ordens S. 9. - Das ungarische Privileg für die Johanniter von 1247 im Vergleich mit den Privilegien für den deutschen Orden S. 10. - Der Orden erstrebt einen autonomen Staat S. 11. - Er erstrebt in Preußen zuerst kaiserlichen Schutz und Klarheit über die Rechtsnatur der Privilegierung S. 12. - Das Privileg Friedrichs II. vom Jahre 1226 S. 12 ff. Privilegierung für die Zukunft S. 13. - Die Verhandlungen mit Konrad von Masovien über das Kulmerland bis zum Vertrage von Kruschwitz 1230 S. 13. - Friedrich II. begründet sein Verfügungsrecht über Preußen auf die universalistische Theorie vom allumfassenden Kaisertum und auf das Königsrecht am herrenlosen Land S. 14. - Die Kontroverse über die Stellung Preußens und des Hochmeisters zum Reich auf Grund des Privilegs von 1226. FICKER und WERMINGHOFF S. 15. - Die Lösung: der Hochmeister nicht Reichsfürst, sondern für die Zukunft privilegiert wie ein Reichsfürst S. 16. - Keine definitive Regelung der Stellung zum Reich aus bewusster Absicht Hermanns S. 17. - Das Privileg von 1226 als Aktionsprogramm Hermanns S. 18. II. 19-37 Das baltische Missionsunternehmen als Aktion unter direkter päpstlicher Leitung S. 19. - Papsttum und Mission S. 20. - Die Missionstheorie Innozenz` III. S. 21. - Bischof Christian von Preußen und die Missionstheorie der von ihm erwirkten päpstlichen Bullen S. 23. - Hermann von Salza und die nordische Politik S. 24. - Das kaiserliche Propagandamanifest vom März 1224 S. 24. - Die päpstliche Antwort: die nordische Legation und das päpstliche Schutzprivileg für die bekehrten Preußen S. 26. - Die Polemik des Kaiserprivilegs für den deutschen Orden von 1226 gegen die päpstliche Missionstheorie und gegen Bischof Christian S. 28. - Die verschiedene Einstellung der Kaiserurkunden von 1224 und 1226 zum preußischen Problem, verursacht durch Heramanns eigenes Interesse für seinen Orden seit dem polnischen Hilferuf 1225/26 S. 29. - Die Verhandlungen mit Christian bis zum Rubenichter Vertrage 1231 S. 30. - Seine Gefangennahme 1233 und Hermanns direkte Anknüpfung mit Rom S. 31. - Die Preußenbulle Gregors IX. für den Orden von 1234 S. 31. - Päpstliche Reservate über Errichtung und Ausstattung von Bistümern S. 32. - Die endgültige Regelung der kirchlichen Verhältnisse im Jahre 1243 S. 32. - Die Stellung des Ordens in Preußen zur Kurie nach dem Privileg von 1234 S. 33 ff. Die Lehnsabhängigkeit und die Ueberlassung eines Drittels des Landes an die bischöfliche Gewalt S. 33. - Die bekehrten Preußen als päpstliche Schutzverwandte S. 34. - Die päpstliche Missionstheorie in den Bullen über Preußen

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Kochen & Backen im Mittelalter als eBook Downlo...
14,95 €
Angebot
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,95 € / in stock)

Kochen & Backen im Mittelalter:Praktische Küchen-Rezepte fürs Lagerleben. 1. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Rückenköcher mittelalterlicher Lederköcher trad...
34,90 € *
zzgl. 5,90 € Versand

&#160Köcher Hunter II aus Leder, groß Köcher aus hochwertigem und robustem Leder mit auffälligen Ziernähten und Wildlederbesatz an der Öffnung für eine besondere mittelalterliche Optik und auch LARP.Der Trage

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot